Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
Freitag, 28.06.2019, ab 17.00 Uhr, Sachsenlandhalle Glauchau: Abiturball des LGHE

G.-E.-Lessing-Gymnasium

Hohenstein-Ernstthal

Leichtathletikwettkampf 2019

Am 24.05.2019 fuhren 22 Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums nach Limbach- Oberfrohna, um die Sieger im Sprint, Weitsprung, Wurf/ Stoß und 800m zu ermitteln. Hoffnungsvoll bestiegen die Mädchen und Jungen den Bus mit dem Ziel Waldstadion, aufgeregt, was der Wettkampf bringen wird.

Bei bestem Wetter- 20 Grad und Sonnenschein- absolvierten alle Teilnehmer ihre Wettkämpfe. Anfangs wollte sich kein Erfolg für unsere Sportlerinnen und Sportler einstellen. Nach den ersten technischen Disziplinen nur eine Medaille- nicht viel.

Aber dann ging es Schlag auf Schlag: 100m- Sprint- Gold und Bronze, Weitsprung- Silber, Ballwurf- Bronze.

Der Höhepunkt: die Dominanz bei den Läufen über 800 Meter! Sechs mal Edelmetall in den insgesamt zwölf Endläufen sind ein Superergebnis!

Erstklssig betreut wurden unsere Starter von Justine Kurth aus der Jahrgangsstufe 11. Vielen Dank!

Als Betreuer der Lehrerschaft waren Herr Pultar und Herr le Beau am Start.

Sport frei!
Heiko le Beau

Bei der Sächsischen Schulschacholympiade belegten die Mannschaften des Lessing-Gymnasiums einen zweiten und einen vierten Platz. Das Team bestehend aus Jakob Matthäi (7d), Leon Chris Ehrig (5b), Marius Kreher (8b) und Max Maraschek (6c) sicherte sich damit die Qualifikation für die Deutsche Schulschachmeisterschaft, welche vom 23. bis 26. 5. in Berlin stattfinden wird. In sieben Runden werden sie gegen einige der besten Nachwuchs-Schachspieler Deutschlands antreten.

Kathrin Brand

 

„Auf der Mauer, auf der Lauer, sitzt die kleine Wanze …“. So klingt es in einem alten Kinderlied. Einige Wanzenarten „lauern“ aber auch im und auf dem Wasser. Als Teichläufer und Rückenschwimmer sind sie vielen Naturfreunden bekannt.  Genau diese Wasserwanzen, hat Alessio Meyer, Schüler der 12 Klasse im Lessing-Gymnasium, erforscht. Mit seiner Arbeit „Heteroptera – eine interessante Insektengruppe“ errang er den 1. Platz im Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ Südwestsachsen.

Alessio hat Wasserwanzen in verschieden Gewässern der Region untersucht und Artenlisten erstellt. Das ist nicht einfach, denn einige Wasserarten lassen sich nur zu einer Art ordnen, wenn sie vorher aufwendig präpariert und unter dem Mikroskop betrachtet werden. Alessio hat diese Methode der wissenschaftlich korrekten Insektenbestimmung erlernt. Besonders vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Insektensterbens hat das eine große Bedeutung. Er hat gezeigt, dass er Fachliteratur verwenden, Präparieren und Mikroskopieren kann. Für seine Zukunft ist das sehr wichtig. Alessio möchte Veterinärmedizin studieren.

Auch beim sächsischen Landeswettbewerb „Jugend forscht“, der in diesem Jahr in Chemnitz stattfand, wusste Alessio mit seinen Wasserwanzen zu überzeugen. Er erreichte den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den laufenden Abiturprüfungen!

Ralf Küttner (Fachleiter Naturwissenschaften)

 

Copyright © 2019 G.-E.-Lessing-Gymnasium Hohenstein-Ernstthal Rights Reserved.